Allgemeine Geschäftsbedingungen „Erlebniswelt Strohofer“ (Fa. Autohof Strohofer GmbH)

1. Jeder Teilnehmer muss diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor Betreten des Kletterparks lesen.

Er bestätigt mit seiner Unterschrift, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat und mit ihnen vorbehaltlos einverstanden ist. Die Erziehungsberechtigten von minderjährigen Teilnehmern sind für die Aufsicht während des Besuches und die Begleitung während des Begehens der Erlebniswelt Strohofer (Fa. Autohof Strohofer GmbH) für die minderjährigen Teilnehmer alleine verantwortlich. Eine Einverständniserklärung lt. unserer Vorlage ist ebenfalls nötig. Der kletternde Minderjährige ist dann nach Einweisung, für sich allein verantwortlich und der Betreiber ist von jeder Haftung befreit. Die erwachsene Begleitperson bzw. der Erziehungsberechtigte hat dem Minderjährigen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen darzulegen und zu erklären. Der Veranstalter übernimmt für fehlerhafte Informationsweitergabe keine Haftung. Des Weiteren gelten folgende Bedingungen ebenfalls als akzeptiert und anerkannt:

2. Das Begehen der kompletten Anlage erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr.

Bei Verletzungen durch Schraubverbindungen, Seile, Karabiner, Rollenkarabiner, Holzsplitter, Teile der Übungen, Äste, unwegsames Gelände usw. oder bei Beschädigung bzw. Diebstahl z.B. von Kleidungsstücken, Handy, Kamera usw. übernimmt der Betreiber keine Haftung. Der Betreiber haftet nicht für Unfälle, die durch Nichteinhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, falsche Angaben oder bei panischen Anfällen eines oder mehrerer Teilnehmer verursacht werden. Unfälle, Sachschäden oder Verletzungen müssen unverzüglich gemeldet werden.

3. Die Anlage ist für alle Besucher ab einer Mindestgröße von 1,40 Meter begehbar,die nicht an einer Krankheit oder einer psychischen oder physischen Beeinträchtigung leiden, die beim Begehen des Kletterparks eine Gefahr für die eigene Gesundheit oder die anderer Personen darstellen könnte.

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre müssen in Kletterbegleitung eines Erziehungsberechtigten sein (vgl. auch Absatz 1). Bei Gruppen muss eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten vorgelegt werden, damit die „Erlebniswelt Strohofer“ (Fa. Autohof Strohofer GmbH) von Minderjährigen ohne den Erziehungsberechtigten besucht werden darf. In diesem Fall ist die Kletterbegleitung durch eine verantwortliche Aufsichtsperson bzw. Gruppenleitung zwingend. Die Teilnahme geschieht dann auf eigene Gefahr und Verantwortung. Schwangeren ist die Nutzung untersagt bzgl. der Anstrengung und den Sicherungssystemen. Personen, die alkoholisiert, unter beeinträchtigenden Medikamenten oder unter Einfluss von Drogen stehen, sind nicht berechtigt, die „Erlebniswelt Strohofer“ (Autohof Strohofer GmbH) zu begehen.

4. Es dürfen beim Begehen der „Erlebniswelt Strohofer“ (Fa. Autohof Strohhofer GmbH) keine Gegenstände mitgeführt werden, die eine Gefahr für den Teilnehmer selbst oder z.B. durch Herunterfallen für andere darstellen (Taschen, Rucksäcke, Schmuck, Uhren, Mobiltelefone, Kameras etc).

Lange Haare sind in geeigneter Weise kurz zu binden (Haargummi, Haarnetz, etc.) um ein Verklemmen an den Elementen, Seilen, Übungen und am Karabiner zu verhindern. Im Park dürfen nur die angelegten bzw. ausgewiesenen Wege benutzt werden.

5. Sämtliche Anweisungen und Entscheidungen des Betreibers sind bindend.

Bei Zuwiderhandlungen oder Verstößen gegen Anweisungen des Betreibers können die betreffenden Teilnehmer vom Besuch der „Erlebniswelt Strohofer“ (Fa. Autohof Strohofer GmbH) ausgeschlossen werden ohne Anspruch auf die Rückerstattung des Eintrittsgeldes. Bei Zuwiderhandlungen oder Verstößen gegen Anweisungen des Betreibers übernimmt der Betreiber keine Haftung für die damit verbundenen Schäden.

6. Jeder Teilnehmer muss vor dem Begehen der „Erlebniswelt Strohofer“ (Fa. Autohof Strohofer GmbH) an der gesamten theoretischen und praktischen Sicherheitseinweisung teilnehmen.

Teilnehmer, die sich nach der Sicherheitseinweisung nicht in der Lage fühlen, die vorgeschriebene sicherheitstechnische Handhabung zur Selbstsicherung korrekt auszuführen, müssen auf die Teilnahme in der „Erlebniswelt Strohofer“ (Fa. Autohof Strohofer GmbH) verzichten. In diesem Fall wird das Eintrittsgeld in voller Höhe erstattet. Die ausgeliehene Ausrüstung, die nur durch den Betreiber an- bzw. abgelegt werden darf, muss nach Anweisung der Sicherheitseinweisung benutzt werden. Sie ist nicht auf andere übertragbar und darf während der Begehung der „Erlebniswelt Strohofer“ (Fa. Autohof Strohofer GmbH) nicht abgelegt werden. Das Parkgelände darf mit der ausgeliehenen Ausrüstung nicht verlassen werden.

7. Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Betrieb der kompletten Anlage oder Teilen der Anlage aus sicherheitstechnischen Gründen, insbesondere wegen höherer Gewalt (Feuer, Sturm, Gewitter, Regen etc.) kurzfristig einzustellen.

Es erfolgt in diesem Fall keine Erstattung des Eintrittpreises.

8. Jede Übung zwischen den Baumpodesten dürfen nur von max. einer Person begangen werden.

Auf den Baumpodesten dürfen sich max. zwei Personen gleichzeitig aufhalten.

10. Zu keinem Zeitpunkt darf der Teilnehmer ungesichert sein! Der Sicherungskarabiner muss immer eingehängt sein.

11. Nutzt der Teilnehmer einen fix gebuchten Termin ohne Grund (Schlechtwetter u.ä. lt. AGB’s) nicht, so kann er einen Ersatzteilnehmer stellen.

Falls dies nicht möglich ist, fallen 80% der Buchungspauschale zur Zahlung an.

12. Teilnahmevoraussetzungen und Pflichten des Teilnehmers

Es ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung, dass der Teilnehmer weder an einer Krankheit noch an einer psychischen oder physischen Beeinträchtigung leidet, die eine Gefahr für die eigene Gesundheit oder für die Dritter darstellen kann. Schwangeren ist die Teilnahme untersagt. Unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder von solchen Medikamenten, die beeinträchtigend wirken, stehenden Personen sind nicht berechtigt an der Veranstaltung teilzunehmen.
Der Kunde ist verpflichtet wetterfeste, belastungstaugliche Kleidung und festes Schuhwerk zur Veranstaltung mitzubringen. Das Tragen der persönliche Kleidung muss derart sein, dass nichts loses an der Kleidung hängt wie z.B. Gürtel und Schlaufen oder Haare offen getragen werden, wo man sich im Gelände selbst gefährden kann. Persönliche Gegenstände sind sicher zu verwahren, sodass diese auch nicht bei Übungen herunterfallen können.
Weitere Ausrüstungsgegenstände sind nach Absprache mit der Erlebniswelt Strohofer mitzubringen. Minderjährige Personen benötigen die Einverständniserklärung der Eltern oder des rechtlichen Betreuers. Der Kunde ist zur Befolgung der Anweisungen der vom Erlebniswelt Strohofer mit der Veranstaltung betrauten Person/en verpflichtet, dass die ausgeliehene Ausrüstung nach Anweisung des Veranstalters/Betreuers benutzt und pfleglich behandelt wird, auch nicht auf andere übertragbar. Die Erlebniswelt Strohofer übernimmt keine Haftung für Schäden des Teilnehmers oder Dritter, die infolge der Nichtbeachtung von Anweisungen der vom Erlebniswelt Strohofer beauftragten Person/en entstanden sind. Die Nichtbeachtung einer Anweisung kann den Ausschluss des Teilnehmers von der weiteren Veranstaltung zur Folge haben. Eine Erstattung des Veranstaltungspreises ist ausgeschlossen. Für Verluste von ausgeliehenen Gegenständen oder verursachte Schäden durch den Kunden haftet dieser in voller Schadenshöhe.
Die Erlebniswelt Strohofer behält sich das Recht vor, Fotos und Filme für eigene Werbezwecke zu
erstellen und zu verbreiten. Sollte einer der Teilnehmer/Besucher (Vertragspartner) nicht damit einverstanden sein, hat er der Autohof Strohofer GmbH ausdrücklich schriftlich mitzuteilen.

13. Pflichten und Leistungsumfang des Erlebniswelt Strohofer

Der Veranstaltungsumfang bestimmt sich nach Absprache zwischen Veranstalter und Teilnehmer. Der Veranstalter informiert den Teilnehmer vor Beginn über besondere Anforderungen. Dem Erlebniswelt Strohofer bleibt es vorbehalten, Teilnehmern von einzelnen Angeboten oder der gesamten Veranstaltung auszuschließen, wenn der Teilnehmer nicht die notwendigen körperlichen oder sonstigen Voraussetzungen erfüllt. Eine Erstattung des Teilnehmerpreises erfolgt in diesem Falle nicht.
Die Erlebniswelt Strohofer ist berechtigt, andere gleichwertige Leistungen zu erbringen, wenn die ursprünglich in Aussichtgenommene Leistungserbringung aus Gründen, die nicht der Veranstalter zu vertreten hat, unmöglich wird.
Die Leistungen sind während des vereinbarten Zeitraums oder den Öffnungszeiten zu erbringen.
Für verlorene Gegenstände (z.B. Handy, Schlüssel) haftet der Veranstalter nicht.

14. Veranstalter

Autohof Strohofer GmbH
Scheinfelder Straße 15-23
96160 Geiselwind
Geschäftsführer: Anton und Ruth Strohofer

Betriebsleiter: Torsten Silbermann

15. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Geiselwind. Gerichtsstand für beide Vertragspartner ist der Geschäftssitz der Autohof Strohofer GmbH bzw. der zuständige Gerichtsstand für diese, soweit gesetzlich zulässig.

16. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen (Salvatorische Klausel)

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen oder fehlenden Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, die dem erklärten Ziel nahekommt bzw. ersetzt.

17. Inkrafttreten

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit dem 1.Mai 2016 in Kraft.
Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Firmen/Vereine/Gruppen

1. Vertragsabschluss

Die Erlebniswelt Strohofer (genannt als Veranstalter Punkt 8) stellt Gruppenangebote mit Voranmeldung und individuelle Angebote für Kunden zusammen.
Mit der Anmeldung zu einer Gruppenbetreuung oder der Annahme eines anderen Angebotes, die schriftlich erfolgen müssen, bietet der Kunde der Erlebniswelt Strohofer den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Erfolgt die Anmeldung für mehrere Teilnehmer, haftet der Anmeldende neben diesen Teilnehmern für deren vertragliche Verpflichtungen wie für seine eigenen gesamtschuldnerisch. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Veranstalter in Form einer Anmeldebestätigung zustande.
Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Mit der Anmeldung werden die Benutzerregeln und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Erlebniswelt Strohofer durch den Kunden anerkannt.
Der Kunde ist verpflichtet seine Teilnehmer über die AGBs und seine Pflichten ug. in Kenntnis zu setzen.

2. Bezahlung

Mit der Anmeldebestätigung und der Rechnung ist der Kunde zu der darauf ausgewiesenen Anzahlung verpflichtet.
Die Anzahlung wird auf den Preis der Veranstaltung angerechnet. Der Restbetrag ist spätestens am Tag desVeranstaltungsbeginnes fällig.

3. Stornierung oder Umbuchung durch den Kunden

Der Kunde ist vor Beginn der Veranstaltung jederzeit zum Rücktritt berechtigt. Den Rücktritt muss der Teilnehmer schriftlichanzeigen. Als Zeitpunkt der Zustellung gilt der Tag der Zustellung bei derErlebniswelt Strohofer.
Bei einem Rücktritt kanndieErlebniswelt Strohofer eine Entschädigung verlangen.
Die prozentuale Entschädigung, bezogen auf den Gesamtpreis, beträgt für langfristige Rücktritte von der Anmeldung(bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn) 10% des Gesamtpreises der Veranstaltung.

Für kurzfristige Stornierungen gelten folgende Gebühren:
59. – 42. Tag vor Veranstaltungsbeginn 20%,
42. – 21. Tag vor Veranstaltungsbeginn 30%,
20. – 14. Tag vor Veranstaltungsbeginn 50%,
14. – 07. Tag vor Veranstaltungsbeginn 75%,
07. – 01. Tag vor Veranstaltungsbeginn 90%.

Bei Nichtantritt der Veranstaltung 100% des Veranstaltungspreises.

Terminliche Umbuchungen auf Wunsch des Kunden nach Abschluss des Vertrages werden mit 10% des Gesamtpreises extra berechnet und sind sofort mit der Zustellung der Umbuchungsbestätigung fällig.
Rücktrittsgebühren werden nicht fällig, wenn der Kunde für den oder die nicht antretenden Teilnehmer, Ersatzpersonen stellt.
Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, zu dem in der Anmeldebescheinigung genannten Ort und Zeitpunkt bereitzustehen.
Tritt der Kunde nicht vertragsgemäß an oder bricht er ab, so hat er keinen Anspruch auf jedwede Rückerstattung.

4. Rücktritt und Kündigung durch die Erlebniswelt Strohofer

Die Erlebniswelt Strohofer ist zur Kündigung des Vertrages im Falle höherer, bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer und höherer Gewalt (Feuer, Sturm, Gewitter, Regen, etc) oder Terror bzw. Terrorwarnung berechtigt. Ohne Einhaltung einer Frist kann die Erlebniswelt Strohofer kündigen, wenn der Kunde trotz Abmahnung in solchem Maß rechtswidrig handelt, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.
Bei einer nachhaltigen Störung der Durchführung der Veranstaltung durch den Kunden ist der Vertreter der Erlebniswelt Strohofer zum sofortigen Abbruch der Veranstaltung berechtigt. Es besteht striktes Alkoholverbot vor und während den Aktivitäten.
Der Vertreter der Erlebniswelt Strohofer ist zur Preiserstattung nur insoweit verpflichtet, als er Leistungen nicht erbracht und zur Erbringung der nicht erbrachten Leistungen nicht in der Lage ist.
Die Erlebniswelt Strohofer behält sich ausdrücklich das Recht vor die Veranstaltung abzubrechen für Situationen, die die Sicherheit der Teilnehmer gefährden, wie z.B. Naturgewalten, Gewitter, Sturm. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückvergütung.

5. Teilnahmevoraussetzungen und Pflichten des Kunden

Es ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung, dass der Teilnehmer weder an einer Krankheit noch an einer psychischen oder physischen Beeinträchtigung leidet, die eine Gefahr für die eigene Gesundheit oder für die Dritter darstellen kann. Schwangeren ist die Teilnahme untersagt. Unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder von solchen Medikamenten, die beeinträchtigend wirken, stehenden Personen sind nicht berechtigt an der Veranstaltung teilzunehmen.
Der Kunde ist verpflichtet wetterfeste, belastungstaugliche Kleidung und festes Schuhwerk zur Veranstaltung mitzubringen. Das Tragen der persönliche Kleidung muss derart sein, dass nichts loses an der Kleidung hängt wie z.B. Gürtel und Schlaufen oder Haare offen getragen werden, wo man sich im Gelände selbst gefährden kann. Persönliche Gegenstände sind sicher zu verwahren, sodass diese auch nicht bei Übungen herunterfallen können.
Weitere Ausrüstungsgegenstände sind nach Absprache mit derErlebniswelt Strohofermitzubringen. Minderjährige Personen benötigen die Einverständniserklärung der Eltern oder des rechtlichen Betreuers. Der Kunde ist zur Befolgung der Anweisungen der vom Erlebniswelt Strohofer mit der Veranstaltung betrauten Person/en verpflichtet. Der Erlebniswelt Strohofer übernimmt keine Haftung für Schäden des Teilnehmers oder Dritter, die infolge der Nichtbeachtung von Anweisungen der vom Erlebniswelt Strohofer beauftragten Person/en entstanden sind. Die Nichtbeachtung einer Anweisung kann den Ausschluss des Teilnehmers von der weiteren Veranstaltung zur Folge haben. Eine Erstattung des Veranstaltungspreises ist ausgeschlossen. Für Verluste von ausgeliehenen Gegenständen oder verursachte Schäden durch den Kunden haftet dieser in voller Schadenshöhe.
Die Erlebniswelt Strohofer behält sich das Recht vor, Fotos und Filme für eigene Werbezwecke zu
erstellen und zu verbreiten. Sollte einer der Teilnehmer/Besucher (Vertragspartner) nicht damit einverstanden sein, hat er der Autohof Strohofer GmbH ausdrücklich schriftlich mitzuteilen.

6. Pflichten und Leistungsumfang des Erlebniswelt Strohofer

Der Veranstaltungsumfang bestimmt sich nach Absprache zwischen Veranstalter und Teilnehmer. Der Veranstalter informiert den Kunden vor Veranstaltungsbeginn über besondere Anforderungen. Dem Erlebniswelt Strohofer bleibt es vorbehalten, Teilnehmern von einzelnen Angeboten oder der gesamten Veranstaltung auszuschließen, wenn derTeilnehmer nicht die notwendigen körperlichen oder sonstigen Voraussetzungen erfüllt. Eine Erstattung des Teilnehmerpreiseserfolgt in diesem Falle nicht.
DerErlebniswelt Strohofer ist berechtigt, andere gleichwertige Leistungen zu erbringen, wenn die ursprünglich in Aussichtgenommene Leistungserbringung aus Gründen, die nicht der Veranstalter zu vertreten hat, unmöglich wird.
Die Leistungen sind während des vereinbarten Zeitraums oder den Öffnungszeiten zu erbringen.
Für verlorene Gegenstände (z.B. Handy, Schlüssel) haftet der Veranstalter nicht.

7. Versicherung und Haftung

Die Erlebniswelt Strohofer haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für Personenschäden. Es wird nicht gehaftet für Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Eigentum. Im Rahmen ihrer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung haftet sie nur für Sach- und Vermögensschäden, die aufvorsätzliche bzw. grob fahrlässige Handhabung mit der Führung betrauten Person/en zurückzuführen sind. Es besteht Versicherungsschutz im Rahmen der betrieblichen Haftpflichtversicherung der Autohof Strohofer GmbH.
Von den gesetzlichen Haftpflichttatbeständen abgesehen, unternimmt der Teilnehmer die Veranstaltung auf eigene Verantwortung und Gefahr. Das Gelände umfasst natürliche Wald- und Wiesengrundstücke/wege, die nicht derart abgesichert werden können, dass z.B. Stolpern, Ausrutschen über Wurzeln, Äste oder bei Nässe durch den Veranstalter ausgeschlossen werden kann. Sicheres Schuhwerk, persönliche richtige Kleidung und Sicherheitsausrüstung ist zu tragen. Betreten auf eigene Gefahr. (Rücktritts-, Kranken-, Haftpflicht-, sowie Unfallversicherung sind Sache des Teilnehmers.)

8. Veranstalter „Erlebniswelt Strohofer“:

Autohof Strohofer GmbH
Scheinfelder Straße 15-23
96160 Geiselwind
Geschäftsführer: Anton und Ruth Strohofer

Betriebsleiter: Torsten Silbermann

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Geiselwind. Gerichtsstand für beide Vertragspartner ist der Geschäftssitz der Autohof Strohofer GmbH bzw. der zuständige Gerichtsstand für diese, soweit gesetzlich zulässig.

10. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen (Salvatorische Klausel)

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nichtberührt. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen oder fehlenden Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, die dem erklärten Ziel nahekommt bzw. ersetzt.

11. Inkrafttreten

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit dem 1.Mai 2016 in Kraft.
Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

Links

Follow us

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod.